!!! Update zum Bericht des Hundebunglows weiter unten !!!

Landal Wirfttal - Eifel

Herzlich Willkommen !!!

An einem perfekt sonnigen aber kalten Wochenende verbrachten wir ein paar wunderschöne und erholsame Tage im Landal Wirfttal in der Eifel bei Stadtkyll!

 

Nur knapp 85km von Köln entfernt ist man bereits in Urlaubsstimmung und voller Vorfreude den Park und die schöne Umgebung mit den vielen Wander- und Ausflugsmöglichkeiten zu erkunden!

 

Der Park ist sehr weitläufg an einem Hang gelegen und bietet viele verschiedene Bungalowtypen an.

 

Es gibt einen kleinen Parkshop wo man das Nötigste bekommt (vor allem frische Brötchen!), ein Restaurant, ein Hallenbad, Spielplätze, einen Minigolfplatz, im Sommer ein sehr schönes Freibad mitten im Wald u.v.m.

 

Die Häuser sind alle freistehend und man hat genügend Platz um auch im Sommer auf der Terrasse zu sitzen und die Aussicht zu geniessen.

Hunde sind auch hier herzlich Willkommen, im Park gibt es mehrere "Kotbeutelspender". Die Nähe zum Wald macht diesen Park für Hundebesitzer besonders attraktiv :-))

 

Im ca. 3km entfernten Jünkerath bekommt man alles was man braucht denn dort sind einige größere Supermärkte vorhanden.

 

Wir bewohnten einen Bungalow Typ 5B, welcher mit einem offenen Kamin ausgestattet war, was besonders zur kälteren Jahreszeit für eine absolute Gemütlichkeit gesorgt hat!

 

Ausflüge, welche wir weiter unten beschreiben, machten wir folgende:

  • Wanderung nach Kronenburg, um den Stausee und zurück
  • Traumpfad Virne-Burgweg
  • "Rund um den Park"

Für mehr Informationen über diesen Park und Buchungen klicken Sie bitte hier:

Landal Wirfttal

Unsere Bilder des Parks und der Unterkunft geben wir hier gerne wieder:

1. Tag: Wanderung zum Kronenburger See, um den See herum und zurück

Diesen Rundweg von knapp 13 km entnahmen wir dem kleinen Prospekt "Tourist-Tipp", welchen wir in der Infomappe von Landal bei der Ankunft erhielten. Wir fuhren mit dem Pkw nach Stadtkyll rein und parkten neben der Marienapotheke an der Spielothek (Waldstrasse).

 

 

 

Von hier führt der "Kylltalradweg" immer geradeaus, zunächst durch den Wald am Haus Petra vorbei, Richtung Kronenburg (ca. 5km). Dabei laufen wir durch eine Bahnunterführung, sowie der B51-Unterführung.

 

An der folgenden Weggabelung halten wir uns links und bleiben weiter auf dem asphaltierten Weg. Die nächsten Gabelung weist uns mit dem Holzpfeil Richtung "Stausee". Nun laufen wir immer weiter geradeaus, die Kronenburg bereits sichtbar auf der rechten Seite, bis wir automatisch in den Ort Kronenburg reinkommen.

 

Vor der kleinen Brücke gehen wir nach links, an dem kleinen Wartehäuschen vorbei und folgen dem Schild zum Parkplatz "Kronenburger See".

 

An der Staumauer angekommen, gehen wir nun geradeaus weiter und umwandern somit den Stausee (Rundweg ca. 2,5km).

 

Bei Ankunft an der Staumauer auf der anderen Seite nach der Rundwanderung gehen wir den schmalen Weg bergab zur "Kyll" und folgen diesem Weg zurück zu der kleinen Brücke im Ort (wer möchte kann nun noch einen Abstecher auf die Kronenburg machen!).

Diese kleine Brücke überqueren wir und biegen nach dem Feuerwehrhaus links in die Straße ein, die nächste Möglichkeit wieder links, so kommen wir an eine weitere Brücke mit einem Holzschild davor "Wanderweg Kronenburg-Stadtkyll" sowie einem Wegweiser "Stadtkyll 4,3 km". Wir halten uns somit vor der Brücke rechts, parallel zur Kyll und laufen von nun an immer geradeaus, die Kyll zur linken Seite. Es geht über Wiesen, einmal überqueren wir die Kyll über eine kleine Brücke und kommen allmählich über Treppen auf die Höhe der Kreisstrasse.

Aus dem Wald heraus gehen wir knapp 10m an der Strasse entlang und biegen sofort wieder rechts ab und laufen zunächst über eine Wiese, dann über Treppen hinab bis zur Kyll.

 

Links von der Kyll laufen wir nun mit dem "K-Weg" auf der Wiese, dann vorbei an der ehemaligen Kalkofenanlage später auf asphaltiertem Weg immer geradeaus.

 

Wir kommen wieder an die Unterführung der B51, hier überqueren wir die Kyll wieder über eine Brücke und laufen ab nun den alten Weg zurück zum Ausgangspunkt!!!

 

Unsere Bilder sehen Sie hier:

2. Tag: Traumpfad Virne-Burgweg

Am zweiten sonnigen Tag fuhren wir ca. 56km über Landstrasse, nur um endlich mal wieder einen Traumpfad zu erwandern. Nach knapp 1 Stunde erreichten wir den Parkplatz in Virneburg, starteten unsere Tour und wurden wieder einmal positiv überrascht. Aber lesen und sehen Sie selbst, den Bericht dazu gibt es hier:

Traumpfad Virne-Burgweg

3. und somit letzter Tag: Kleine Wanderung rund um den Park

Die "kleine Runde um den Park" entnahmen wir ebenfalls dem Prospekt "Tourist Tipp", welches wir bei Ankunft an der Rezeption erhielten.

 

Dieser kleine aber feine Rundweg ist a) eine schöne Tour für die Hunde durch den Wald und b) eine tolle Möglichkeit den Park und seine Weitläufigkeit kennenzulernen.

Bei gemütlichem Tempo ist man ca. 1 Stunde unterwegs.

 

Wir starten am Parkshop und gehen dahinter auf der asphaltierten Strasse die rechts den Berg raufführt ein kleines Stück lang geradeaus.

Nach ein paar Metern führt ein Weg rechts ab Richtung Campingplatz und der Kyll. Hier laufen wir nun parallel zum Fluß geradeaus, den Wald zu unserer linken Seite.

Auf der rechten Seite sehen wir das große Areal des Campingplatzes von Landal, wir laufen immer weiter geradeaus bis wir in den Wald hinein kommen.

 

Nun geht es einige Zeit leicht bergauf, so lange, bis wir nur noch die Möglichkeit rechts oder links haben, wir halten uns links und an der nächsten Kreuzung wieder links. Wenn wir nun auf dem Weg bleiben, kommen wir automatisch an den ersten Häusern des Parks, zwischen Nr. 124 und 127 heraus.

 

Ein Stück weiter runter, auf dem asphaltierten Weg halten wir uns rechts, laufen ein Stück durch die Anlage, kommen dann bei Bungalow 117 und 118 an, wo der Weg in den Wald mündet. Wir gehen sofort links, den Berg hinab.

Auf dem Querweg auf den wir unten treffen biegen wir nach rechts ab und laufen Richtung "Waldjugendlager", welches nach knapp 100m auf der linken Seite erscheint. Hier gehen wir direkt hinter dem Hauptgebäude scharf nach links auf einen kleineren "Waldpfad", dieser führt leicht bergab, einmal überqueren wir den kleinen Bach nach links und gelangen somit auf einen breiteren Teerweg dem wir nun bergab folgen. Auf der rechten Seite sehen wir das Freibad und wenn wir dem Weg nun weiter folgen gelangen wir wieder zu unserem Ausgangspunkt an der Rezeption zurück!

 

Das war ein toller Kurzurlaub, nun bin ich aber ganz schön müde....tschüüüss, bis zum nächsten Mal!!! Euer Pepe!!!

Update: Kurzurlaub im Hundebungalow 06/2014

Pepe und ich bei Bollo

Das neue Highlight des Parks Wirfttal: spezielle Hundebungalows!!!

 

Da liegt es ja wohl mehr als nahe, dass wir hier einmal ein Wochenende verbringen um diesen zu testen.

 

Wir bekamen einer der ersten 3 neuen Hundebungalows mit der Nummer 163. Einen Parkplatz für den Pkw findet man oberhalb des Bungalows, zu dem man dann 26 Treppen hinunter geht (zu dem Zeitpunkt gab es bereits noch 2 weitere Hundebungalows, die Nr. 168 ganz ohne Treppen zum Haus und die Nummer 183, bei der 20 Stufen hoch zum Haus führen).

 

Der Bungalow liegt dann herrlich eingebettet in der Natur und bietet neben dem eingezäunten Garten noch folgende Merkmale für den 4-beinigen Gast:

 

  • Hundedusche am Haus mit Schläuchen
  • Näpfe im Bungalow
  • großes Kunstlederkörbchen
  • Hundebox
  • Hundekotbeutelspender im eigenen Garten
  • Willkommensleckerli
  • Kunstledercouch
  • pflegeleichter Boden im Haus
  • Hundespielwiese im Park
  • Hundeartikel im Parkshop
  • Hundepension in der Nähe
  • Haus mit pflegeleichten Böden und Möbeln und ohne Treppen innen

 

Wir waren wirklich sehr positiv überrascht von dem frisch renovierten und sehr schön eingerichteten Bungalow. Warme, helle Töne mit viel Holzanteil lässt eine behagliche Atmosphäre aufkommen und wenn es dann draussen mal richtig kalt ist, kann man einfach noch den Kamin anmachen.

Der eingezäunte Garten sorgt für Entspannung, denn so kann der Liebling auch mal schnell nach draussen, ohne dass man ständig ein Auge auf ihn haben muss bzw. die lästige Langlaufleine festbinden muss.

 

Das "Körbchen" aus Kunstleder war sehr schön und hatte eine ausreichende Größe, so dass getrost ein Labrador hätte reingepasst, dabei lag eine Fleecedecke von Landal, die wir für Pepe dann auch noch nutzen konnten und damit hat er sich dann richtig wohl darin gefühlt, das eigene Körbchen brauchten wir gar nicht erst auszupacken.

 

Die beiden Näpfe waren ebenfalls von ausreichender Größe und diese haben wir tip-top sauber vorgefunden, so dass wir auch diese getrost nutzen konnten.

Zur Begrüßung gab es ein Tütchen mit Leckerchen für Pepe im Bungalow, das fand er natürlich super!

Im eingezäunten Garten steht auch noch ein Hundekotbeutelspender, der gleichzeitig als Mülleimer dafür dient. Weitere Spender sind ebenfalls überall im Park verteilt.

 

Die Hundehäuser sind von der Lage ebenfalls sehr gut gewählt worden, denn in null komma nix ist man im Wald.

Außerdem sind alle Häuser freistehend, so dass man auch bei eventuellem Bellen kein Problem mit dem Nachbarn bekommen sollte.

Die Hundefreilaufwiese war noch nicht ganz fertig eingezäunt, wenn diese aber mal fertig ist, haben die Hunde hier richtig viel Platz zum Toben.

 

Der Park an sich ist sehr hundefreundlich, der 4beinige Freund darf auch mit ins Restaurant, die Anlage ist sehr weitläufig mit schönen Wegen zum spazieren und überall im Park verteilt stehen Hundekotbeutelspender.

Wir waren nun dort bereits schon 2x und haben beide Male festgestellt, dass tatsächlich sehr viele Hunde dort Urlaub machen.

 

Die Region eignet sich ganz besonders für tolle Ausflüge und Wanderungen.

 

Unser Fazit: Ein ganz toller Park den wir jederzeit wieder gerne besuchen werden. Hier findet man neben toller Natur auch Ruhe und Entspannung.

Wer diesen schönen Hundebungalow einmal buchen möchte, der kann dies unter folgendem Link machen, der Haustyp nennt sich 6B3:

Landal Wirfttal

Hier gibt es Bilder des Hundebungalows und weitere vom Park (zum Starten der Slideshow bitte zunächst unten rechts auf den Pfeil klicken):

Ausflug nach Nohn zum Dreimühlen-Wasserfall

Einige mögliche Ausflüge in der Region haben wir ja schon weiter oben bei unserem ersten Besuch beschrieben.

Da wir bei diesem Kurzurlaub leider sehr schlechtes Wetter hatten, haben wir lediglich einen kleinen Ausflug nach Nohn zum Dreimühlen Wasserfall unternommen.

Die Fahrt bis dorthin dauert ca. 30 Minuten bei knappen 25km.

Vom Parkplatz aus läuft man dann an  der Nohner Mühle vorbei, wo sich übrigens herrlich einkehren lässt haben wir uns sagen lassen.

Kurz nach der Mühle haben wir den Weg rechts über die Brücke genommen und sind dann auf schönem Waldweg quasi eine Runde gelaufen, bis wir schliesslich automatisch am Wasserfall ankamen.

 

Dieses kleine Naturschauspiel ist wirklich faszinierend und wenn das Wetter schöner gewesen wäre, dann hätten wir uns dort sicherlich etwas länger aufgehalten, uns auf eine Bank gesetzt und dem Rauschen des Wassers zugehört.

Leider hat es auch da wieder angefangen zu regnen, so dass wir uns nach einem kurzen Aufenthalt auf den Rückweg gemacht haben.

Wanderwege gibt es dort etliche und das Gebiet drumherum scheint herrlich zu sein. Eine Beispielwanderung von rund 18km finden Sie z.B. hier. 

Aber vor Ort gibt es auch noch Beschilderungen von Wegen.

 

Unsere Bilder geben wir wie immer gerne wieder:

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Kirsten (Montag, 03. November 2014 21:27)

    schön beschrieben. Wir waren insgesamt schon 7mal in Wirftal, aber auch in vielen anderen Landal Parks. Aber Wirftal hat seinen eigenen Reiz. Nachdem ich jetzt bei Landal gelesen hatte, dass es
    Hundebungalows gibt, haben wir für März 2015 wieder 2 Wochen dort gebucht. ( wir sind immer 2 Wochen dort :-)) Und nach diesen Bildern freuen wir uns noch mehr. Vielen Dank
    Kirsten

  • Sabine (Freitag, 27. Dezember 2013 17:53)

    Wir waren im Spätsommer da, mit dem Wohnwagen und zwei Hunden, richtig super und problemlos. Das schöngelegene Waldschwimmbad ist leider dieses Jahr nicht mehr in Betrieb und alles verwildert,
    schade.

  • Tanja Hecker (Mittwoch, 16. Januar 2013 21:47)

    Jaaa , wie fahren auch hin Pepe . Danke für´s testen ;-)

!!! Neu !!! Neu !!!

Demnächst: Wanderung in Gargellen (Montafon/Vorarlberg)

 

Demnächst: Wanderung am Kristberg im Silbertal

 

Demnächst: Wanderung ab Schafberghüsli in Gargellen

 

Demnächst: Wanderung am Golmer Berg im Montafon /Vorarlberg

 

NEU: Der Lünersee im Montafon/ Vorarlberg

 

NEU: Traumpfädchen "Sayner Aussichten"

 

Neu: Traumpfädchen "Kleiner Stern"

 

Neu:Landal Hochmontafon

 

NEU: 7,2km Rundwanderweg im Ahrtal

 

NEU: Kyrillpfad bei Schanze im Sauerland

 

 

 

Unser Interview mit Pfotencheck und viele weitere nützliche Tipps für den Rhein-Sieg-Kreis finden Sie hier:

PfotenCheck - die Hunde-Highlights Ihrer Stadt

Hallo ich bin der Pepe! Mehr über mich erfahrt ihr hier.

120 x 600 Kampagne GIF
Besucherzähler Für Homepage