Route V im Vinxtbachtal

Startpunkt: Parkplatz am Bürgerhaus, Burgstr.4 in 53426 Königsfeld

 

Dauer: je nach Tempo ca. 4-5 Stunden

 

Länge: ca. 12 km



Bei diesem grandiosen Rundwanderweg weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll zu erzählen...so einen abwechslungsreichen Weg MUSS man einfach weiterempfehlen, wir sind jetzt noch ganz hin & weg!

 

Nach einem langen und grauen Winter sollte nun endlich mal wieder die Sonne scheinen und ich wollte eine Route heraussuchen, bei der man eben nicht nur im Wald läuft, nein, wir wollten auf offenen Flächen laufen um die angekündigte Sonne nur so aufsaugen zu können!

 

Nach langer Recherche stieß ich dann im Internet auf die Vulkanparkroute bei Königsfeld im Vinxtbachtal in der Osteifel.

 

Sehr viele weitere Informationen über den genauen Wegverlauf konnte ich nicht finden, aber die wenigen die ich bekam hörten sich vielversprechend an.

So versprach der Weg eine Mischung aus Feldern, Wiesen, Wald, Kunstwerken, einer historischen Kleinstadt und grandiose Fernsichten!

 

Die Rucksäcke voll mit Leckereien machten wir uns mit 4 Hunden dann auf den Weg....

 

Um 11 Uhr starteten wir bei strahlendem Sonnenschein dann am Parkplatz vor dem Bürgerhaus in Königsfeld.

 

Eine Übersichtskarte am Bürgerhaus kündigte die "Route V" (Geo-Route V) mit

9 km an, was aber wohl nicht ganz stimmen konnte. Nach Aufzeichnung der Route und weiterer Recherche im Internet müssen es so um die 12 km gewesen sein, aber dafür war jeder Meter mehr seine Anstrengung wert!

 

Man startet zunächst durch den kleinen historischen Ortskern von Königsfeld und wandert dann auf der "Keramikroute" mit einigen Keramikskulpturen durch offene Felder und Wiesen.

 

Es geht zunächst stetig bergauf und mit jedem Meter den man an Höhe gewinnt, wird die Aussicht immer schöner!

 

Vorbei an der Schutzhütte "Schau in's Land" mit einer grandiosen Aussicht geht es weiter Richtung Waldgut Schirmau, hier bietet sich eine Pause an.

Danach wandern wir weiter zu dem (wie wir finden) Höhepunkt der Route, dem Aussichtsturm "Weiselstein", mitten im Wacholdergebiet!

 

Ein Aufstieg auf den Turm lohnt sich!!! Von oben hat man eine atemberaubende Rundumsicht.

Am Fuße des Turmes haben wir dann eine herrliche Pause in der Sonne eingelegt und uns und den Hunden ein wenig Ruhe gegönnt.

 

Nachdem wir diese herrliche Landschaft in uns aufgesogen haben, wandern wir hinter dem Turm den sanften Weg bergab, vorbei an Pferdeweiden, immer geradeaus, bis wir den kleinen Ort Schalkenbach erreichen.

 

Hier laufen wir nur ein kurzes Stück geradeaus, bevor wir dann rechts herum an einen kleinen Bach gelangen. 

Von hier aus geht es nun wieder stetig leicht bergan und dann über wunderbar offene Wiesenflächen mit erneut fantastischen Fernsichten weiter. Bald laufen wir wieder ein Stück auf der "Keramikroute", bevor es dann nach Überquerung der Haupststrasse durch das Neubaugebiet in Königsfeld zurück zum Ausgangspunkt geht.

 

Fazit: Mit einer der schönsten Wege die wir bisher gelaufen sind!!! Sehr viel Abwechslung in der Landschaft, grandiose Aussichten, tolle Wege für Mensch & Hund!  

Viele Bänke am Wegesrand laden zum Verweilen ein (im Sommer sicherlich auch auf den Wiesen). Wasser für die Hunde nicht vergessen, da kaum Trinkmöglichkeiten in Form von Bächen o.ä.!

Diesen Weg sollte man gelaufen sein.... :o) Allerdings muss man manchmal ein wenig nach den Zeichen suchen, bzw. sich auf sein Bauchgefühl verlassen. Unsere Route haben wir aufgezeichnet, aber auch wir haben an einigen Stellen suchen müssen  und sind ein paar Male hin- und hergelaufen. Als grobe Orientierung kann man sich die Karte vielleicht vergrößert ausdrucken, die km-Angabe von 16,9km stimmt natürlich hier nicht!

Und keine Sorge: Wir haben den Weg auch gefunden!

 

 

Da wir uns beim Aussortieren der Bilder sehr schwer getan haben, gibt es diesmal wieder ein paar mehr.....viel Spaß beim Anschauen! (Zum Starten der Slideshow bitte zunächst unten rechts im Bild auf den Pfeil klicken):

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Martina Barth (Freitag, 26. April 2013 13:20)

    Sehr schöne Bilder, die zum Nachwandern einladen!

  • SIEGRID (Sonntag, 14. April 2013 18:55)

    habe heute diese wirklich schöne Wanderung gemacht. Unsere zwei Hunde konnten toben ohnen Ende und es war bei diesem Wetter kaum jemand unterwegs.Kaum zu glaben bei dieser herrlichen Ecke.Wiedermal
    vielen dank für den Tip.

!!! Neu !!! Neu !!!

Unser Interview mit Pfotencheck und viele weitere nützliche Tipps für den Rhein-Sieg-Kreis finden Sie hier:

PfotenCheck - die Hunde-Highlights Ihrer Stadt

Hallo ich bin der Pepe! Mehr über mich erfahrt ihr hier.

120 x 600 Kampagne GIF
Besucherzähler Für Homepage