Ausflug zum Drachenfels bei Königswinter

 

 

Startpunkt: Drachenfelsstrasse in 53639 Königswinter

 

Der Drachenfels bei Königswinter, das Wahrzeichen des Siebengebirges und ein super Ausflugstipp für die ganze Familie!

 

Von oben hat man eine grandiose Fernsicht über den Rhein und bis nach Köln, aber wie kommt man hoch? Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, zunächst natürlich zu Fuß, hier ist allerdings eine gute Kondition gefragt, denn die Steigung ist nicht ohne...

Dann kann man noch mit der Kutsche hochfahren oder auf dem Esel hochreiten, wir entschieden uns jedoch dafür, es an dem Tag etwas ruhiger angehen zu lassen und fuhren mit der Drachenfelsbahn hoch, um später runter zu laufen.

Hunde dürfen hier gegen ein Entgelt von €1.- mitfahren (Stand 05/12).

 

Es ist schon ein kleines Erlebnis mit dieser, schon historischen, Zahnradbahn zu fahren, doch in nur knappen 10-15 Minuten ist man auch schon oben.

Nun kann man sich erst einmal umschauen und vor allem die fantastischen Aussichten geniessen.

 

Viele Wanderwege führen ab der Mittelstation durch's schöne Siebengebirge, hier lohnt sich auch ein Abstecher zum "Milchhäuschen" mit schönem Biergarten.

 

Aber auch auf dem "normalen Weg" bergab gibt es viel zu entdecken, wie z.B. der alte Burghof, Schloss Drachenburg, den Drachenbrunnen und das Winzerhäuschen (zur Zwischenstärkung) und die Nibelungenhalle mit der Drachenhöhle und dem Reptilienzoo.

 

Wir haben uns zunächst oben etwas umgesehen, sind dann runter gelaufen und haben dann noch einen kleinen Abstecher zu Fuß durch das Städtchen bis an die Rheinpromenade gemacht, alles in allem belief sich diese Tour auf knappe

5,3 km also wunderbar für einen gemütlichen Sonntagsausflug :-))

 

Hier gibt es unsere Bilder (zum Starten der Slideshow bitte auf den unteren rechten Pfeil klicken):

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Nicole (Montag, 03. November 2014 09:49)

    Hallo:) gestern (Sonntag) haben wir auch erstmals diesen kleinen Ausflug gemacht, der sicherlich sehr schön sein kann, aber gerade am Wochenende ist der Weg zum Drachenfels als auch die
    Aussichtsplattform mehr als überlaufen was letztlich nicht so entspannend war als zunächst gedacht. Zu dem sollte man wissen, dass man aufgrund des Naturschutzgebietes die Hunde nicht freilaufen
    lassen kann. Ich denke aber, dass ein Ausflug unter der Woche empfehlenswerter ist:)!

!!! Neu !!! Neu !!!

Unser Interview mit Pfotencheck und viele weitere nützliche Tipps für den Rhein-Sieg-Kreis finden Sie hier:

PfotenCheck - die Hunde-Highlights Ihrer Stadt

Hallo ich bin der Pepe! Mehr über mich erfahrt ihr hier.

120 x 600 Kampagne GIF
Besucherzähler Für Homepage